Tagesausflüge am Bodensee

​Tages-Ausflüge in der Bodenseeregion und Umgebung

Tages-Ausflüge in der Bodenseeregion und Umgebung
Wasser oder Berge?
Wenn Sie Urlaub am Bodensee machen, stellt sich diese Frage nicht. Denn Sie sind innerhalb von 60 Autominuten beispielsweise im Allgäu, im Bregenzer Wald in Österreich oder im Appenzeller Land in der Schweiz. Reizvoll ist auch der Rheinfall bei Schaffhausen oder ein Ausflug in die Schweizer Metropole Zürich.



 

Ausflug nach Bregenz und auf den Pfänder

Ausflug nach Bregenz im Herzen des Drei-Länder-Ecks Österreich,Deutschland,Schweiz gelegen, ist Bregenz die Kunst- und Kulturhauptstadt am östlichen Bodensee. Die Landeshauptstadt Vorarlbergs mit ihren 28.000 Einwohnern wird im Westen vom Bodensee und im Osten vom Pfänder, dem Aussichtsberg am See, begrenzt. Sehr schön ist die oberhalb des Sees gelegene Altstadt. Weltbekannt ist Bregenz für die Seebühne. Die Seebühne war 2008 auch Schauplatz des James-Bond-Films „Ein Quantum Trost“.


Der Pfänder – Hausberg am Bodensee
Die Pfänderbahn-Talstation befindet sich ca. 5 Gehminuten vom Bregenzer Hafen und von der Innenstadt. Der Pfänder (1.064m) ist mit seiner einzigartigen Aussicht auf den Bodensee, Österreich, Deutschland, die Schweiz und 240 Alpengipfel der berühmteste Aussichtspunkt der Region. Ob Sie wandern, den Alpenwildpark besuchen oder einfach die Aussicht auf der Terrasse des Restaurants genießen - Ihr Tag auf dem Pfänder wird für Sie zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Alpenwildpark: Beobachten Sie auf einem Rundwanderweg (ca. 30 min) die prächtigsten Vertreter der heimischen Tierwelt wie Hirsche, Alpensteinböcke, Mufflons und Murmeltiere.


WICHTIG
*** Die Adlerwarte wurde geschlossen ***


Landschaftlich reizvolle Wege laden zum Radfahren ein. Ein Radführer für 10 Touren ist an den Kassen erhältlich.


Info:
Pfänderbahn, Steinbruchgasse 4, A-6900 Bregenz
Fon +43 (0)5574/421600
Fax +43 (0)5574/421604
http://www.pfaenderbahn.at

Rheinfall, Schaffhausen und Stein am Rhein

Der Rheinfall, der größte Wasserfall Europas, bietet dem Besucher ein grandioses Schauspiel. Über eine Breite von 150 m und eine Höhe von 23 m stürzen bei mittlerer Wasserführung des Rheins 700 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über die Felsen. Vom Rheinfallbecken aus kann man die ganze Wucht der Wassermassen auf sich wirken lassen. Lohnenswert ist auch eine Fahrt zum mittleren Felsen, der bestiegen werden kann, oder auf die Zürcher Seite des Falles und weiter rheinabwärts. Vom Schloss Laufen aus führt ein Fußweg vorbei an den tosenden Wassermassen zur direkt im Rheinfall stehenden Plattform „Fischetz“.

Die Altstadt Schaffhausens ist einerseits für ihre Renaissancegebäude und die kopfsteingepflasterte Fussgängerzone bekannt, andererseits durch ihre 171 Erker, welche Schaffhausen auch den Beinamen Erkerstadt eingebracht haben. Außerhalb der ursprünglichen Stadtmauern, durch die Expansion nun inmitten der Stadt, befindet sich der Munot, eine Festung des 16. Jahrhunderts.

Stein am Rhein, das städtebauliche Kleinod im Kanton Schaffhausen mit seinen mittelalterlichen Häusern erscheint wie eine Oase der Beschaulichkeit und Gemütlichkeit. Wo der Rhein den Bodensee verlässt, liegt die Kleinstadt mit den bemalten Fassaden, den stillen Winkeln, den stattlichen Fachwerkhäusern und der einladenden Uferpromenade. Sein Ursprung geht auf die Zeit um 1000 zurück. Heute leben hier 3000 Einwohner. Das malerische Rathaus ist das beherrschende Gebäude auf dem Rathausplatz. Das Kloster St. Georgen, die besterhaltene benediktinische Klosteranlage im deutschen Sprachraum, kann auf eine tausendjährige Vergangenheit zurückblicken. Sehenswert ist das Museum Lindwurm, eine lebendige Darstellung bürgerlicher Wohnkultur und Landwirtschaft im 19. Jahrhundert.


Lünersee im Montafon

Der Lüner See ist ein Gebirgssee auf 1979 Meter Höhe im Brandnertal in Vorarlberg.
Die Anfahrt erfolgt über Lindau, Rheintalautobahn Ausfahrt 58 Bludenz-Brandnertal. Die Autobahnen in Österreich sind vignettenpflichtig, eine 10-Tages-Vignette kostet 8,80 €, 2-Monats-Vignette 25,70 und die Jahresvignette 85,70 € und ist am Grenzübergang Lindau und an Tankstellen erhältlich. Durch das Brandnertal erreicht man nach ca. 20 Minuten die Talstation der Lünerseebahn (Fahrzeit insgesamt ca. 1 h 45 Minuten).
Die Bergfahrt zum Lünersee dauert 5 Minuten. Kinderwagen können mitgenommen werden. An der Bergstation gibt es einen schönen Spielplatz. Der Wanderweg um den Lünersee ist ca. 8 km lang und auch für kleinere Kinder gut begehbar (für Kinderwagen ist der westliche Uferweg gut geeignet, am Ostufer des Sees gibt es einige Engstellen, wo der Wagen u. U. getragen werden muss).
Der Lünersee ist Ausgangspunkt zahlreicher hochalpiner Wanderungen.
Aufgrund der Höhenlage empfiehlt sich diese Wanderungen insbesondere an sehr heißen Tagen. Auf knapp 2000 Meter Höhe sind dann angenehme Temperaturen.

Alperlebnispfad bei Oberstaufen

Der Alperlebnispfad bei Oberstaufen ist vor allem für Familien ein lustiger und abwechslungsreicher Wanderweg mit umfangreichen Informationen zur Allgäuer Bergwelt und ihren Besonderheiten.
Die Anfahrt erfolgt über Lindau, auf der Deutschen Alpenstraße nach Scheidegg-Lindenberg und weiter nach Oberstaufen zur Talstation der Imbergbahn im ortsteil Steibis (Fahrtzeit ca. 1 Stunde). Kinderwagen können mitgenommen werden.
Die Bergfahrt dauert 8 Minuten, die Wanderung zur Bergstation 1 Stunde (direkt) bzw. 1,5 Stunden (breiter Alpweg).
Der Alperlebnispfad über 6,3 km Länge ist eine gemütliche, mehrstündige Tour auf befestigten Alpwegen. An vielen der 47 Stationen können Groß und Klein die Natur erleben bzw. erfühlen. So kann Holz gesägt, Wasser geschöpft, geklettert oder balanciert werden. Ob die Kuh auch Milch gibt? Zumindest kann man gut auf ihr sitzen und das Melken üben.
Entlang des Alperlebnispfades gibt es mehrere Alphütten mit zünftiger Bewirtung. Einige Hütten haben einen Streichelzoo und einen kleinen Spielplatz.


Zürich – Metropole der Schweiz

Fahrtroute:
Mit der Fähre Meersburg-Konstanz, dann auf der Autobahn über Winterthur nach Zürich, dem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum der Schweiz (Fahrzeit ca. 2,5 Stunden). Die Autobahnen in der Schweiz sind vignettenpflichtig. Eine Jahresvignette kostet 38,50 €.

Die Hauptsehenswürdigkeit Zürichs ist die gut erhaltene Altstadt links und rechts der Limmat. Eine Besichtigung beginnt am besten beim Central-Platz gegenüber dem Hauptbahnhof, führt zum Bellevue-Platz am See, wo die Limmat überquert wird, über den Münsterplatz zur Bahnhofstraße. Von dort an der Sternwarte Urania vorbei zum Lindenhof. Peterskirche, Rathaus und Limmatquai sind die nächsten Stationen auf dem Weg zurück zum Züricher See oder zum Bahnhof .
In der rechtsseitigen Altstadt sind das alte Rathaus im Renaissance-Stil, das romanische Großmünster, Ausgangspunkt der Reformation unter Zwingli, sowie die Zunfthäuser entlang des Limmatquais besonders hervorzuheben.
Die Altstadt links der Limmat bietet ebenfalls sehenswerte Gassen mit mittelalterlichen Häusern. Bemerkenswert sind die Fraumünsterkirche wegen ihrer Fenster von Marc Chagall und des ausgemalten Kreuzgangs von Paul Bodmer sowie die Peterskirche, die das größte Turmzifferblatt Europas (Durchmesser: 8,7 Meter) aufweist.
Zürich liegt am fjordartigen Zürichsee. Landschaftlich reizvoll ist eine Fahrt entlang des Zürichsees nach Rapperswil und von dort über Wattwil und St. Gallen zurück an den Bodensee.

Bauernhausmuseum und Automobilmuseum Wolfegg

Der Heilklimatische Kurort Wolfegg, direkt an der Oberschwäbischen Barockstraße, ist mit dem bekannten Automuseum von Fritz B. Busch und dem Bauernhaus-Museum ein lohnendes Ausflugsziel.
Der liebeswerte kleine Ort hat aber mit der ehemaligen barocken Stiftskirche St. Katharina, dem Schloss Wolfegg und der Orangerie im Fürstlichen Hofgarten, in der regelmäßig Kunstausstellungen stattfinden, noch mehr zu bieten.

Das Bauernhausmuseum bietet für die ganze Familie ein ideales Ausflugsziel mit 15 historischen Gebäuden, attraktiven Dauerausstellungen, lebenden Tieren und duftenden Gärten. Gaststätte mit schwäbischer Küche und Biergarten. Fischerei und Käserei.
Öffentliche Führung jeden Sonn- und Feiertag um 14.00 Uhr.

Öffnungszeiten:
täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr (in der Vor- und Nachsaison montags geschlossen, sonst bis 17.00 Uhr geöffnet)

Info:
Bauernhaus-Museum
Weingartener Straße 11
88364 Wolfegg
Fon +49 (0)7527/95500
Fax +49 (0)7527/955010
info‎@‎bauernhaus-museum.de
www.bauernhausmuseum-wolfegg.de


Das Automobilmuseum Fritz B. Busch verspricht einen Bummel auf der Strasse der Erinnerungen! Oldtimer, Musik und Zeitgeschehen unter dem Motto "So war das damals!" König Husseins Renn-Porsche, die Luxus-Karossen von Hans Albers und Helmut Zacharias, der Weltrekord-Diesel von Fritz B. Busch - aber Opas Opel ist auch da - und 200 Oldies mehr. Im Museumsgebäude 2 findet die Sonderschau: "Als das Auto reisen lernte - vom Picknick zur Italienreise" statt. Wovon das Familien-Album erzählt, hier steht es leibhaftig da. Eine Erlebnis-Schau für die ganze Familie.
(Das Museum zieht 2017 zum Oldtimermuseum nach Gebhardsweiler)


Öffnungszeiten:
täglich von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr (März bis Oktober)
Automobilmuseum von Fritz B. Busch
Am Schloss, 88364 Wolfegg
Fon +49 (0)7527/6294
www.automuseum-busch.de



Auf der Deutschen Alpenstraße nach Oberstdorf

Auf der Deutschen Alpenstraße von Lindau über Scheidegg nach Oberstaufen, bekannter Schrothkurort im Allgäu. Weiter entlang des Alpsees an Immenstadt und Sonthofen vorbei nach Oberstdorf. Oberstdorf war 2005 Austragungsort der Nordischen Skiweltmeisterschaften und bietet im Sommer unzählige Wandermöglichkeiten (Fahrzeit ab Langenargen ca. 2 Stunden).

 

Kontakt

Amt für Tourismus, Kultur und Marketing
Obere Seestraße 2/1
touristinfo@langenargen.de
Fon +49 (0) 7543/9330-92
Fax +49 (0) 7543/9330-5538

Wetter in Langenargen

Wetter in Langenargen
8 °C
klar
Wind S 6 km/h
Vorhersage für Freitag
teils bewölkt
6 °C22 °C

Vorhersage für Samstag
teils bewölkt
7 °C19 °C

powered by KIRU